Bayernderby – Ein Hauch von Fußball-Bundesliga in Arnach

Derzeit bereiten die Verantwortlichen des SV Arnach die Festivitäten für das 90-jährige Jubiläum vor. Der Abteilung Fußball ist es dabei gelungen ein besonderes Schmankerl an diesem Tag präsentieren zu können. Am Samstag, den 21. Juli 2018 treffen um 13.30 Uhr im Xare-Miller-Stadion die U17 Mannschaften der Traditionsvereine TSV 1860 München und 1. FC Nürnberg aufeinander.

Ralf Quednau hat mittlerweile von beiden Vereinen die feste Zusage erhalten und freut sich zusammen mit seinen Kollegen aus der Abteilung „Fußball“ den Vereinsmitgliedern sowie allen Freunden aus Nah und Fern an diesem Tag Spitzenfußball in Arnach präsentieren zu können.

Die U17-Junioren des 1. FC Nürnberg spielen in der Bundesliga Süd/Südwest und belegen dort nach dem 20. Spieltag einen hervorragenden 5. Platz. Der TSV 1860 München spielt momentan in der Bayernliga und steht nach dem 16. Spieltag dort auf Platz 2 hinter dem FC Ingolstadt, allerdings mit zwei Spielen Rückstand auf den Spitzenreiter.

Freuen wir uns heute schon auf tollen Fußball, freuen wir uns auf zwei Traditionsvereine! Das Spiel findet bei freiem Eintritt rund um die Festivitäten „90 Jahre SV Arnach“ statt. Für ein entsprechendes Rahmenprogramm ist somit an diesem Tag sicherlich gesorgt. Weitere Informationen zum Spiel und den Feierlichkeiten folgen.

1. FC Nürnberg (U17-Junioren):
http://www.fcn.de/nachwuchs/u-17/team/

Bildquellen:
http://www.fcn.de/nachwuchs/u-17/team/
http://www.tsv1860muenchen.org/jungloewen/index.php/junioren-teams/b-junioren-u16u17/u17-junioren.html

 

Abteilungsversammlung Fußball

Am Freitag, den 09.03.2018 fand im Vereinsheim Arnach die jährliche Versammlung der Abteilung Fußball statt. Nach Begrüßung der Anwesenden hielt Abteilungsleiter Ralf Quednau einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr und bedankte sich abschließend bei allen die an diesem erfolgreichen Jahr beteiligt waren. Hervorgehoben wurde insbesondere nochmals der sportliche Erfolg unserer E2-Jugend, die im Januar Bezirksmeister in der Halle wurden und somit für den größten sportlichen Erfolg in der Vereinsgeschichte des SV Arnach sorgten. Ein Dankeschön ging auch an alle Ausschussmitglieder der Abteilung Fußball sowie an alle Helfer und Organisatoren sämtlicher Aktivitäten neben dem Sportplatz wie z.B. Elfmeterturnier, Bewirtung Vereinsheim, Sportlerball, Brautkleiderbazar, Platzpflege usw. .

Jugendleiter Martin Baumann bedankte sich bei seinem Jahresrückblick anschließend bei allen Jugendtrainern des SV Arnach und konnte dabei angefangen von den Bambinis bis hoch zur A-Jugend von durchweg sehr guten Ergebnissen berichten. Die vielen ehrenamtlichen Trainer des SVA leisten großartige Arbeit, die nicht hoch genug angerechnet werden kann. Entschuldigt an diesem Abend war der zweite Jugendleiter Berthold Schöllhorn.

Für den Kassenbericht an diesem Abend war Gerald Barensteiner zuständig. Dabei konnte in der Abteilung Fußball im vergangenen ein positives Ergebnis erzielt werden. Hin und wieder ging ein Raunen durch das Vereinsheim, so z.B. als die Höhe der laufenden Kosten für den Spielbetrieb unserer Mannschaften verlesen wurde. Besonders positiv gestaltet sich die Entwicklung des Vereinsheimes. Gerald animiert alle Anwesenden hier auch in Zukunft das Angebot wahrzunehmen. Nach wie vor eine wesentliche und sehr wichtige Einnahmequelle ist die Bandenwerbung rund um den Sportplatz. Abschließend verwies Gerald darauf, dass das Ergebnis für das Jahr 2018 negativ ausfallen wird, Grund hierfür ist die notwendige Neuanschaffung des Rasenmähers.

Vorstandsmitglied Ewald Riedl führte anschließend die Entlastung der Abteilungsleitung sowie die Neuwahlen innerhalb der Abteilung Fußball durch. Martin Baumann und Berthold Schöllhorn standen dabei im Bereich Jugendfußball nicht mehr zur Verfügung. Aber zusammen mit diesen beiden konnten bereits im Vorfeld Nachfolger gefunden werden, sodass die Wahl unkompliziert und jeweils einstimmig durchgeführt werden konnte. Im Einzelnen waren dies:

– Ralf Quednau, Abteilungsleiter sportlicher Bereich
– Gerald Barensteiner, Abteilungsleiter wirtschaftlicher Bereich
– Herbert Fimpel, Kassier
– Walter Hartmann, Jugendleiter Bambini bis D-Jugend
– Patrick Müller, Jugendleiter C-Jugend bis A-Jugend
(Kooperation mit TSG Bad Wurzach)

Nach den Wahlen wurden die beiden langjährigen Jugendleiter Martin Baumann und Berthold Schöllhorn verabschiedet und mit einem kleinen Geschenk des SVA bedacht.

Für den letzten Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ lagen keine Wünsche oder Anträge vor. Ralf Quednau verwies bei dieser Gelegenheit auf zwei anstehende Termine. Zunächst auf die Generalversammlung des SVA am Freitag, den 13.04.2018 ab 20.00 Uhr im Vereinsraum (u.a. wird an diesem Abend auch die offizielle Vereinshymne vorgestellt!) und auf das 90-jährige Jubiläum am 21.07.2018 auf dem Sportplatz. Am Rahmenprogramm für die Jubiläumsfeier wird derzeit in allen Abteilungen noch gearbeitet, sicher aber ist, das der SV Arnach an diesem Tag Jugendfußball von höchstem Niveau bieten wird. Die U17-Mannschaften des 1. FC Nürnberg und des TSV 1860  München werden ihr Vorbereitungsspiel ab 13.30 Uhr im Xare-Miller-Stadion austragen.

Ralf Quednau beendet damit die Abteilungsversammlung und wünscht allen Spielern und Spielerinnen des SV Arnach eine verletzungsfreie und erfolgreiche Rückrunde der Saison 2017/2018.

Einladung zur Fußball-Abteilungsversammlung am 09.03.2018

 

 

 

Wir laden die Mitglieder der Abteilung Fußball zur Abteilungs­versammlung am

Freitag, dem 9. März 2018, um 21 Uhr ins Vereinsheim ein.

Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:

  1. Bericht des Abteilungsleiters
  2. Bericht des Jugendkoordinators
  3. Kassenbericht
  4. Entlastung
  5. Wahlen
  6. Verschiedenes

Wir freuen uns auf dein Kommen.

Abteilungsleitung Fußball

Volksbank Allgäu Oberschwaben unterstützt Arnacher Fußballer

Die aktiven Fußballer der Arnacher Herrenmannschaft gehen mit einem neuen Trikot in die Rückrunde 2018. Mit Unterstützung der Volksbank Allgäu Oberschwaben erhoffen sich die Verantwortlichen beim SVA mit dem neuen Trikot nicht nur optisch in der Rückrunde glänzen zu können. Nach einer völlig unkomplizierten Abwicklung durfte sich Abteilungsleiter Ralf Quednau heute bei Herrn Fugunt, Leiter der Geschäftsstelle in Arnach, für die Spende der Trikots bedanken. Herr Quednau betonte dabei nochmals die angenehme und kooperative Zusammenarbeit mit der Volksbank Oberschwaben in den letzten Jahren.

E-Jugend des SV Arnach ist Bezirksmeister 2018 in der Halle

Am vergangenen Samstag fand im Rahmen des WVF-Junior-Cup das Bezirksfinale für E Junioren in Horgenzell statt. Über die 3 Qualifikationsrunden hatten sich die Arnacher EII Junioren für dieses Bezirksfinale qualifiziert. Alleine schon der Einzug in dieses Bezirksfinale wurde mit als einer der größten Erfolge im Arnacher Juniorenbereich gewertet.

Taktisch bestens vorbereitet von den beiden Trainern Heiko Behnisch und Berti Ruf starteten die 9 jungen Arnacher Fußballer nach Horgenzell. Bei diesem Bezirksfinale warteten in der Gruppenphase nicht geringere Mannschaften wie der VFB Friedrichshafen, FC Wangen und FC Friedrichshafen auf die Arnacher als Gegener. Aus dem Spielerkreis kam nicht nur einmal die Frage: „Wo ist denn Arnach?“ Im ersten Spiel folgte dann auch gleich der VFB Friedrichshafen. Dieser wurde nach anfänglicher Nervosität dann in einer mannschaftlich sehr geschlossenen Leistung und tollen Torwartparaden mit 2:0 geschlagen. Dieser Sieg sollte dann auch  Motivation für die weiteren Spiele gegen den FC Wangen und den FC Friedrichshafen sein. Nach einem 2:1 Sieg gegen Wangen stand der Einzug ins Halbfinale aufgrund der anderen Ergebnisse schon fest. Mit dieser Einstellung starteten die Arnacher dann auch ins letzte Gruppenspiel gegen den FV Friedrichshafen und verloren knapp mit 0:1. Dies sollten aber die einzigst abgegebenen Punkte an diesem Tag bleiben.

Im ersten Halbfinale stand dann die Spielgemeinschaft Hege/Bodolz/Nonnenhorn als  Gruppensieger der Gruppe 2 als Gegner auf dem Feld. Motiviert und mit dem Willen das Finale zu erreichen starteten die Arnacher dieses Finale mit einer komplett geschlossenen Leistung. Defensiv hervorragend und im Angriff mit tollen Spielzügen wurde die Spielgemeinschaft vom Bodensee mit 2:0 geschlagen. Somit stand dem wohl größten Erfolg einer Jugendmannschaft des SV Arnach in der Hallenrunde nur noch der Finalgegner im Weg.

Von dieser Wahnsinnsleistung gepuscht wartete im Finale dann der SV Weingarten auf jungen Kicker des SV Arnach. In der Qualifikationsrunde hatte man gegen Weingarten noch knapp verloren und ging mit diesem Wissen ins Finale. Dieses gestaltete sich dann auch entsprechend spannend. Die Arnacher scheiterten mehrmals denkbar knapp am gegnerischen Tor und ließen die Weingartener selbst zu kaum einer Torchance kommen. Nachdem es nach der regulären Spielzeit immer noch 0:0 stand ging es in eine 5-minütige Verlängerung. Auch hier schenkten sich beide Mannschaften nichts und die Nervosität auf den Rängen war beim großen mitgereisten Fanblock der Arnacher mit Sicherheit größer als bei den Spielern. Nach 15 Minuten Spielzeit wurde das Spiel dann unentschieden von den sehr guten Schiedsrichtern abgepfiffen. Die Entscheidung musste im Siebenmeterschießen fallen. Hier mussten dann laut Modus 3 Spieler von jeder Mannschaft antreten. Die Spannung auf den Rängen war fast nicht mehr auszuhalten. Arnach musste beginnen und verwandelte. Weingarten verwandelte ebenfalls. Im Duell der zweiten Schützen verwandelte Arnach ebenfalls wieder und der Weingartener Schütze traf den Pfosten. Jetzt konnte Arnach den Sack zumachen. Der Arnacher Schütze trat an und traf leider auch nur die Latte. Somit war alles wieder offen. Weingarten konnte kontern. Der Weingartener Schütze trat an und traf auch an den Pfosten. Grenzenloser Jubel Arnacher Seite. Es war geschafft. Die EII des SV Arnach ist Bezirksmeister. Der größte Erfolg im Bereich des Jugendfußballs in Arnach war gelungen!

Nach der Siegerehrung durch den WFV, bei der es neben Pokal und Medaille auch noch ein Sieger T-Schirt gab ging es noch auf die Ehrenrunde und anschließend ins Vereinsheim nach Arnach.

Herzlichen Dank dem Trainerteam Heiko Behnisch, Berti Ruf und Paul Schwarz.

Für Arnach waren folgende Spieler am Start: Anton Baumann, Lenni Behnisch, Matheo Erne, Lewin Feirle, Jani Heyse, Niko Kiefer, Linus Maier, Emil Mayer, Lino Wirth,

SVA Fußballer feiern Weihnachten

Die aktiven Fußballer der Damen- und Herrenmannschaft haben zur gemeinsamen Weihnachtsfeier geladen, um zusammen mit Funktionären und Freunden einen stimmungsvollen Abend zu verbringen.

Im weihnachtlich dekorierten Vereinsheim durfte Abteilungsleiter Ralf Quednau zunächst alle Gäste begrüßen. Er konnte sowohl bei der Jugend als auch bei den Aktiven auf eine sehr erfolgreiche Vorrunde zurückblicken und somit galt seinem Dank insbesondere den Trainern, Jugendleitern und allen Spielern vom SV Arnach für deren Einsatz. Viel Lob gab es natürlich auch für die Platzpfleger, dem Vereinsheimteam, Schiedsrichter, Trikotwäscher und allen anderen die rund um die Fußballer des SVA aktiv beschäftigt sind. Ein besonderes Dankeschön gab es für sein Team in der Abteilung sowie natürlich für die gesamte Vorstandschaft des SV Arnach für die gute und harmonische Zusammenarbeit. Abschließend konnte noch offiziell verkündet werden, dass unser Trainer der 1. Mannschaft, Rolf Boser, bereits seine Zusage für die Saison 2018/2019 gegeben hat um den Weg mit dem SVA weiter zu gehen.

Im Anschluss an die Begrüßung und dem kurzen Rückblick wurde dann das Buffet eröffnet. Ein kulinarischer Traum was Uli, Erika und Sandra hier aufgefahren haben. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle von uns allen! Danke auch den vielen Salat- und Kuchenspendern, ihr habt das Bild herrlich abgerundet.

Nachdem sich alle am Buffet gestärkt hatten, kamen der Weihnachtsmann und Knecht Rupprecht, wahrscheinlich angelockt durch den Duft des Essens, zu Besuch. Aber auch hier brauchte niemand Angst vor der Rute zu haben. Abgesehen von ein paar mahnenden Worten, was die Kabinenparties anbelangt, gab es vom Weihnachtsmann nur lobende Worte.

Trainer Rolf Boser bedankte sich nochmals bei seinen Jungs und überreichte Spielführer Jens Nägele einen neuen Spielball, verbunden mit der Hoffnung auf viele Punkte in der Rückrunde. Rolf war es dann auch vorbehalten auf weitere Talente vom SVA hinzuweisen und präsentierte die „Boygroup“ der Aktiven. Felix, Togo, Niki und Chrissi unterhielten die Gäste mit einer musikalischen Weihnachtsreise – Danke für diese Einlage. Wie zu hören war, gab es schon erste Anfragen für weitere Auftritte.

Die Damen-Trainer Manne und Schorschi beschenkten ihre „Mädels“ mit einigen süßen Köstlichkeiten. Anschließend hieß es Feuer frei und bei Partymusik und allerlei guten Getränken wurde fröhlich bis weit in die Morgenstunden gefeiert.

Die Abteilung Fußball bedankt sich hiermit nochmals bei allen, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.

Bericht: Ralf Quednau (Abteilungsleiter)

 

Ohne Pfiff – kein Spiel!

Die SRG Wangen sucht interessierte Personen, die den Schiedsrichter Neulingskurs absolvieren möchten. Kursbeginn ist am 9. Januar 2018 im Vereinsheim in Leutkirch.

Der SV Arnach unterstützt die Lehrgangsteilnehmer und übernimmt die Kursgebühr, sowie die Erstausrüstung.

Kontaktaufnahme bitte bei unserem Schiedsrichterbeauftragter Xare Miller (Telefon 07564-91620).

Verabschiedung, Remis und Sieg am 2. Spieltag

Am heutigen Sonntag standen nicht nur die Spiele unserer 1. und 2. Mannschaft im Xare-Miller-Stadion an. Zusätzlich wurde mit Stefan Buchholz auch ein langjähriger Spieler des SV Arnach verabschiedet. Alle Spieler und Verantwortlichen des SV Arnach bedanken sich hiermit nochmals ganz herzlich bei Stefan, bekannt auch als „legendäre 10“, für seinen Einsatz rund um den SV Arnach. Desweiteren wünschen wir Stefan und seiner Frau Isa für den 11.11.2017 „Alles Gute!“.

Während der Woche konnte mit Florian Huber und Daniel Müller ein fixes Betreuerteam für die 2. Mannschaft gefunden werden. Das Team, um dieses Duo, begann gegen die Gäste aus Rohrdorf dann auch sehr engagiert und vergab´ zu Beginn die eine oder andere gute Tormöglichkeit. Der Gegner hingegen zeigte sich eiskalt und ging nach 10 min mit einem Sonntagsschuss 1:0 in Führung. Kurz darauf gelang den Gästen dann sogar noch das 2:0. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Halbzeitpause. Trainer Flo Huber fand hier dann die richtigen Worte und die Mannschaft zeigte eine entsprechende Reaktion. So gelang Berti Schöllhorn der Anschlusstreffer und Frank Bodenmüller glich nach 75 Minuten zum 2:2 Endstand aus. In den Schlussminuten wurde Stefan Buchholz unter großem Beifall ausgewechselt.

Die 1. Mannschaft ging gegen den Angstgegner aus Rohrdorf leicht favorisiert ins Spiel. Nach einem Freistoß von Kapitän Jens Nägele erzielte Markus Gut per Kopf die 1:0 Führung. Gespielt waren da gerade mal 4 Minuten. Die Gastgeber versuchten zwar nachzulegen, aber die TSG Rohrdorf erstickte jegliche Angriffsbemühungen des SV Arnach frühzeitig. So ergab sich ein Spiel das weitestgehend zwischen den Strafräumen stattfand und während der gesamten Spielzeit waren gute Torchancen Mangelware. Erst in der 90. Spielminute wurde es wieder laut im Xare-Miller-Stadion, als Jens Nägele mit einem tollen Freistoss aus 30 Meter die Torlatte traf. Corbinian Kling war es in der 93. Spielminute vorbehalten mit einem genialen Schuss aus 35 Meter den gegnerischen Torwart zu überspielen und somit den 2:0 Sieg zu sichern.

Unterm Strich ein verdienter Sieg für den SV Arnach, der an diesem Tag keine Torchance zuließ und aus wenigen Chancen das Optimum rausholte. Nach dem überzeugenden 3:1 in Weiler startet der SV Arnach mit 6 Punkten aus 2 Spielen in die Saison 2017/2018.

Am Sonntag, den 10.09.2017 gastiert der SV Arnach beim ASV Wangen. Spielbeginn der 2. Mannschaft ist um 13.15 Uhr, die 1. Mannschaft spielt dann um 15.00 Uhr. Der SVA freut sich heute schon auf zahlreiche Unterstützung.

Bericht: Ralf Quednau (Abteilungsleiter)

Bezirkspokal: Erst Derbysieger und nun gegen die SG Kißlegg

In der 1. Runde des Bezirkspokals kam es am Mittwochabend im hervorragend vorbereiteten Xare-Miller-Stadion in Arnach vor großer Kulisse zum Duell gegen die TSG Bad Wurzach. Und der Gast um Trainer Roman Hofgärtner begann die Partie wie erwartet offensiv und schnürte den SVA in dessen eigener Hälfte ein. Die TSG war lauf- und zweikampfstärker, spielerisch überlegen und der Klassenunterschied war deutlich zu erkennen. So war es dem Wurzacher Topstürmer Nicolas Linge vorbehalten, in der 16. Spielminute den verdienten Führungstreffer zu erzielen. Der SVA hatte weiterhin Mühe ins Spiel zu finden und verdankte es ihrem Torhüter Manuel Gut und den Wurzacher Spielern, die sich im auslassen von Torchancen überboten, dass man sich mit einem knappen 0:1  Rückstand in die Halbzeitpause retten konnte.

Verletzungsbedingt musste der SVA in der Halbzeit dann zweimal wechseln. Für Stefan Fimpel und Tobias Braun kamen Dominik Minsch und Christian Schnell. Und vom Anpfiff weg zeigte die Mannschaft eine deutlich höhere Laufbereitschaft, stand besser und enger in den Räumen und ließ somit die TSG nicht mehr ins Spiel kommen. Trotzdem überraschend dann schon in der 48. Minute der Ausgleich. Eine „Torschussflanke“ vom eben eingewechselten Christian Schnell flog über den Wurzacher Torhüter Sascha Herrmann hinweg ins lange Eck. Jetzt entwickelte sich ein Derby auf Augenhöhe, wobei sich das meiste Geschehen im Mittelfeld abspielte und auf beiden Seiten keine großen Torraumszenen entstanden. Als sich beide Mannschaften und die Zuschauer schon auf ein Elfmeterschießen einstellten, pfiff der sehr gut leitende Schiedsrichter Zander einen Freistoß für den SV Arnach. Kapitän Jens Nägele trat diesen gefühlvoll in den Strafraum und Ekrem Dzinic köpfte zum vielumjubelten 2:1 Siegtreffer ein. Anschließend hieß es noch 5 Minuten dieses Ergebnis halten, aber die aufopferungsvoll kämpfende Arnacher Mannschaft ließ keinen Treffer mehr zu. Am Ende ein sicherlich glücklicher Sieg für den SV Arnach, aber aufgrund der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit doch auch verdient. Die bisher sehr gute Vorbereitung hat somit erste Früchte getragen und man konnte dem im Urlaub weilenden Trainer Rolf Boser nach dem Spiel viel Gutes berichten.

Zwei Szenen die ein Derby unter Freunden ausmachten: in der 93. Spielminute entscheidet der Schiedsrichter auf Eckstoß für die TSG. Wurzachs Spielmacher Matze Müller weist den Schiri aber darauf hin das er den Ball als letzter berührt hat und es somit folgerichtig Abstoß für den SVA geben muss. Der Schiedsrichter korrigiert anschließend seine Entscheidung. Abstoß, Abpfiff, so geht Fußball ……..

Kurz vor Spielbeginn fällt der Arnacher „Grillmeister“ aus. Da der „Chefkoch“ von der TSG, Siegbert Grasel, aber auf dem Platz in Arnach ist, springt dieser kurzerhand ein. So grillt ein Wurzacher Freund für den SV Arnach. Siegbert, vielen Dank dafür!

Und die Losfee meint es gut mit dem SV Arnach. Zur 2. Pokalrunde am Mittwoch, den 09.08.2017 kommt es in Arnach um 18.30 Uhr zum Spiel gegen die SG Kißlegg. Der letztjährige Finalist gehört zu den absoluten Topmannschaften im Bezirk Bodensee und strebt mit Sicherheit den Wiederaufstieg in die Landesliga an. Außerdem spielen bei der SG Kißlegg mit Fabian und Philip Nadig zwei Arnacher Jungs, auf die wir uns besonders freuen. Trainer Rolf Boser wird urlaubs- und verletzungsbedingt sicherlich seine Mannschaft gegen Kißlegg umstellen müssen, aber mit Einsatz, Wille und mannschaftlicher Geschlossenheit wird man auch gegen die SG Kißlegg versuchen das Unmögliche möglich zu machen. Freuen wir uns auf einen spannenden Pokalabend im Xare-Miller-Stadion!

Bericht: Ralf Quednau (Abteilungsleiter)

Vorbereitung mit Derby-Highlight im Bezirkspokal

Pokalauslosung beschert dem SVA ein Derby!

In der ersten Runde des Bezirkspokals kommt es in Arnach gleich zum Derby gegen die TSG Bad Wurzach. Das Spiel findet am Mittwoch, den 02.08.2017 um 18.30 Uhr im Xare-Miller-Stadion statt. Beide Vereine freuen sich auf eine große Kulisse.

Die Gäste mit ihrem Trainer Roman Hofgärtner gehen als klassenhöherer Verein sicherlich als klarer Favorit in dieses Spiel, aber da bekannterweise Pokalspiele eigene Gesetze haben, wird der SV Arnach versuchen ein guter und unbequemer Gegner zu sein. Der SV Arnach freut sich auf ein „Derby unter Freunden“ und hofft auf ein ausgeglichenes Spiel mit offenem Ausgang …

Der neue Trainer Rolf Boser bittet die 1. und 2. Mannschaft bereits ab Montag, den 10. Juli 2017 ins Training. Schon am 14. und 15. Juli finden die Gruppenspiel zum Fürst-Georg-Pokal in Seibranz statt. Der SV Arnach spielt hier in einer Gruppe zusammen mit der SGM Aitrach/Tannheim (Freitag, 19.40 Uhr), der SGM Friesenhofen/Herlazhofen (Samstag, 12.20 Uhr) und dem Bezirksligisten SC Unterzeil (Samstag, 18.10 Uhr). Die beiden Gruppenersten kommen weiter, die Finalspiele finden am Sonntag, den 16.07.2017 statt.

Allen eine verletzungsfreie Vorbereitung und Neu-Trainer Rolf Boser natürlich einen guten Start mit neuer Mannschaft…