SV Arnach gewinnt Achtelfinale im Pokalderby gegen Kißlegg

Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin ……… so klang es noch Stunden nach dem Pokalspiel gegen die SG Kißlegg im Arnacher Vereinsheim.

Donnerstagabend Xare-Miller-Stadion, Flutlicht, rund 200 Zuschauer und 2 Mannschaften die unbedingt ins Viertelfinale des Bezirkspokals einziehen möchten. Alles war angerichtet für einen tollen Pokalabend. Und niemand der kam wurde enttäuscht, beide Mannschaften lieferten sich von der ersten Minute an ein packendes Pokalspiel mit vielen fairen Zweikämpfen. Die spielerische Überlegenheit des letztjährigen Landesliga Absteigers aus Kißlegg machte die Mannschaft von Trainer Rolf Boser durch hohe Laufbereitschaft wett. Es entwickelte sich mehr oder weniger ein Spiel auf Augenhöhe, in dem der SV Arnach vor allem in der ersten halben Stunde die etwas bessere Mannschaft war. Fabian Nadig vergab nach toller Vorarbeit durch Belmin Dinic nach 15 Minuten die größte Möglichkeit zur Führung als er freistehend vor dem Tor an Jannik Dorn scheiterte. Nach dem Anfangsschwung des SVA fand der Bezirksligist aus Kißlegg immer besser ins Spiel, fand aber gegen die starke Defensive des SVA kein Durchkommen. Erst kurz vor der Halbzeit kam der Gast dann nach einer Standardsituation zur ersten großen Chance, aber Adrian Bareiß im Tor des SV Arnach zeigte hier warum er zu einen der besten Torhüter der Kreisliga gehört. So ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeit. Die 2. Halbzeit begann dann gleich wieder furios, erst scheitert Fabian Nadig mit einem brachialen Schuss aus der zweiten Reihe, im Gegenzug kam es im Arnacher Strafraum zu einem Foulspiel und die sehr gut leitende Schiedsrichterin Svenja Neugebauer aus Langenargen entschied auf Strafstoß für Kißlegg. Dieser wurde dann allerdings verschossen und die Hintermannschaft des SVA freute sich so sehr darüber, dass sie den nachfolgenden Angriff der SG Kißlegg etwas verschlief und Thomas Mauch überlegt zum 1:0 für die Gäste einschieben konnte. Wer jetzt dachte der Kreisligist aus Arnach würde die Köpfe hängen lassen sah sich getäuscht. Weiterhin wurde mit vollem Einsatz dagegen gehalten und Belmin Dinic gelang nur 10 Minuten später der hochverdiente Ausgleich. Beide Mannschaften waren fortan bemüht das Spiel noch in der regulären Spielzeit zu entscheiden, wobei der SV Arnach hier die etwas agilere Mannschaft war. Doch ein Tor sollte nicht mehr fallen und so kam es zum direkten Elfmeterschießen. Hier trafen für den SV Arnach Fabian Scheffler, Uwe Glatzer, Erik Schwarz, Niklas Kible und Tobias Braun. Goalie Adrian Bareiß konnte einen Elfmeter halten und anschließend begann eine lange Pokalnacht im Vereinsheim Arnach …

Glückwunsch an den SV Arnach, aufgrund der tollen und geschlossenen Mannschaftsleistung ein verdienter Erfolg. Vielen Dank auch an unsere Gäste der SG Kißlegg für das sehr sportliche und angenehme Auftreten in Arnach, vielen Dank auch an die hervorragende Schiedsrichterin Svenja Neugebauer aus Langenargen die das Spiel zu jeder Zeit unter Kontrolle hatte.

Im Viertelfinale am Gründonnerstag, den 09.04.2020 empfängt der SV Arnach nun um 18.00 Uhr die Spitzenmannschaft vom TSV Tettnang im Xare-Miller-Stadion. Der Gast aus Tettnang kommt mit der Empfehlung von zwei Siegen in der 3. und 4. Pokalrunde gegen die Bezirksligisten TSV Meckenbeuren (8:0) und SV Fronhofen (10:2)!! Aber wer weiß, die Jungs vom SV Arnach sind gewillt und bereit für die nächste Pokalsensation.

Wie sagte ein Fan nach dem Spiel so schön: „ Der schnellste Weg nach Europa führt für den SV Arnach über den Bezirkspokal, WFV-Pokal und dem DFB-Pokal“ ……. Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin.

SVA-Damen im neuen Trikot

Dank der Unterstützung durch das Autohaus Seitz aus Leutkirch können sich unsere Damen zukünftig im neuen Trikot präsentieren. Am vergangenen Dienstag durften die Damen, vertreten durch Anna Wolf und Annika Mayer zusammen mit Abteilungsleiter Ralf Quednau im Autohaus Seitz die Trikots abholen. Im Rahmen der Übergabe bedankte sich Ralf Quednau stellvertretend für den SV Arnach bei Herrn Kea, Niederlassungsleiter in Leutkirch, für das großartige Sponsoring. Ohne dieses wäre heute kaum mehr ein geregelter Spielbetrieb möglich.

Nochmals vielen Dank an das  Autohaus Seitz, es würde uns freuen Herrn Kea oder/und die Mitarbeiter zeitnah einmal in Arnach auf dem Sportplatz begrüßen zu dürfen. Der Damenmannschaft des SVA an dieser Stelle weiterhin viel Erfolg.

Bezirkspokal: Im Achtelfinale wartet die SG Kißlegg

Für eine große Pokalüberraschung hat am vergangenen Mittwoch unsere 1. Herrenmannschaft gesorgt. In der 3. Runde des Bezirkspokal wurde der Bezirksligist SV Mochenwangen im heimischen Xare-Miller-Stadion mit 10:9 Toren nach Elfmeterschießen bezwungen. Nach packenden 90 Minuten stand die Begegnung am Ende 2:2. Der zwei Klassen höher spielende Gast aus Mochenwangen ging durch ihren Ausnahmespieler Andreas Spieß zweimal in Führung, zweimal gelang dem SV Arnach aber in Person von Fabian Nadig der Ausgleich. Da es im Bezirkspokal keine Verlängerung gibt, wurde das Spiel unmittelbar mit Elfmeterschießen fortgesetzt. Erst nach dem 10. Schützen wurde dieses dann entschieden, den letzten und entscheidenden Treffer erzielte dabei Corbian Kling. Danach lagen sich Spieler, Betreuer, Fans jubelnd in den Armen und die Siegesfeier nahm seinen Lauf …….. Dank unserem Stadionsprecher Charlie Kible war das Dorf sozusagen im Liveticker dabei.

Die Auslosung für das Achtelfinale beschert dem SV Arnach wieder ein Heimspiel. Gegner ist kein geringer wie der letztjährige Landesligist und Nachbarverein, die SG Kißlegg. Nicht nur für Fabian Nadig, der in der Sommerpause von der SG Kißlegg zum SV Arnach gewechselt ist, sondern für das gesamte Team um unser Trainergespann Rolf Boser und Jens Nägele ist das eine große Herausforderung. Unsere Jungs werden sicherlich alles raus hauen um ein guter und gleichwertiger Gegner zu sein. Und warum soll dem SVA nicht wieder eine Pokalüberraschung gelingen?

Das Achtelfinale im Bezirkspokal zwischen dem SV Arnach und der SG Kißlegg findet am Donnerstag, den 31.10.2019 um 18.30 Uhr im Xare-Miller-Stadion Arnach statt. Der SVA freut sich auf viele Zuschauer und dabei natürlich auch auf die Unterstützung der eigenen Mannschaft.

Das Vereinsheim hat am Abend ebenfalls geöffnet , auch unser Vereinsheim-Team  freut sich auf ihre Gäste.

Bezirkspokal: 3. Runde gegen den SV Mochenwangen

Nach vielen Jahren hat unsere 1. Herrenmannschaft mal wieder die dritte Runde im Bezirkspokal erreicht! In dieser dritten Runde wurde uns der Bezirksligist vom SV Mochenwangen zugelost. Das Pokalspiel gegen den SV Mochenwangen findet am Mittwoch, den 04.09.2019 um 18.00 Uhr im Xare-Miller-Stadion statt. Die Gäste aus dem Schussental gehen als klarer Favorit in die Partie, aber unsere Mannschaft wird sicherlich alles in das Spiel werfen was drin ist und versuchen dem SV Mochenwangen ein guter und ebenbürtiger Gegner zu sein. Trainer Rolf Boser muss in diesem Spiel sicherlich auf einige Stammspieler verzichten, sodass auch Spieler aus der 2. Mannschaft an diesem Abend ihre Chance bekommen und zeigen können das mit ihnen zu rechnen ist.

Freuen wir uns auf ein schönes, abwechslungsreiches und vor allem faires Spiel, verbunden mit der Hoffnung auf ein altes Sprichwort: „der Pokal hat eigene Gesetze“. In diesem Sinne, auf geht`s SV Arnach.

In der ersten Runde des Bezirkspokals gewann der SV Arnach daheim in einem umkämpften Spiel gegen unseren Nachbarn vom SV Immenried mit 2:0, die zweite Runde gewann man wiederum daheim im Xare-Miller-Stadion gegen die 2. Mannschaft des FC Leutkirch deutlich mit 5:0.

Der SV Arnach freut sich schon heute auf zahlreiche Unterstützung in der dritten Pokalrunde, wie immer hat das Vereinsheim geöffnet und hält kühle Getränke und Grillwurst bereit.

700 Zuschauern sehen in Arnach Bayern-Sieg

Die Frauen des FC-Bayern haben das Vorbereitungsspiel gegen den FC Zürich am Samstag, 20. Juli, mit 3:0 gewonnen. Die rund 700 Zuschauer im Arnacher Xare-Miller-Stadion sahen dabei ein hochklassiges Frauenfußballspiel.

Die Tore für die FCB-Frauen bei der Neuauflage des letztjährigen Champions League Achtelfinals schossen Mandy Islacker (20. Minute) und Jovana Damnjanovic (31. und 82. Minute). Mit Simone Laudehr stand bei den Bayern eine Weltmeisterin von 2007 in der Startelf. Nach dem ungefährdeten Sieg gegen den 22-maligen Schweizer Meister stand sie wie die anderen Spielerinnen den Zuschauern für Autogramme zur Verfügung.

Ein besonderer Dank ging SVA-Platzwart Willi Mayer, der sowohl den Platz als auch das gesamte Vereinsgelände für das sportliche Highlight herausgeputzt hat. Auch für die Bambini-, F- und E-Jugendspieler des SV Arnach dürfte der Tag in besonderer Erinnerung bleiben, schließlich waren sie als Einlauf- und Ballkinder im Einsatz.

Unten ein paar Impressionen des Tages, auf Facebook gibt es noch mehr davon.

FC Bayern-Interview zum Spiel in Arnach

Nur noch wenige Tage bis zum Frauenfußballspiel des FC Bayern gegen den FC Zürich am Samstag, 20. Juli, im Arnacher Xare-Miller-Stadion. Im Interview erklärt Bianca Rech, Teammanagerin im sportlichen Bereich der FCB-Damen, unter anderem warum das Spiel in Arnach für die FCB-Damen von großer Bedeutung ist und wie die FCB-Damen ihre Talente sichten.

Wie werden Talente gesichtet?

Rech: Talente für den Jugendbereich sowie für unsere 2. Mannschaft werden hauptsächlich über die Jugendnationalmannschaften, BFV oder Scouts gesichtet.

Wie funktioniert die Schule im Bereich NLZ?

Rech: Das NLZ wird nur von der männlichen Jugend bewohnt. Jedoch besuchen alle Schüler des NLZ, Schulen außerhalb des Campus. Unser jungen Talente sind im Haus der Athleten untergebracht und besuchen unterschiedliche Schulsysteme (Gymnasium, Fos etc.) in München.

Welche Ziele habt ihr für die neue Saison?

Rech: Nach einem großen Umbruch gilt es erstmal, sich neu zu orientieren. Dieser Übergang sollte natürlich nicht zu lange dauern, da wir in der Meisterschaft, Pokal und auch in der UEFA Women`s Champions League wieder voll angreifen wollen.

Wie seht ihr das Vorbereitungsspiel?

Rech: Vorbereitungsspiele wie gegen den FC Zürich sind immer sehr gute Tests, um sich auf die neue Saison vorzubereiten. Es ist ein wichtiger Test bevor die Nationalspielerinnen wieder zurückkehren. Jede einzelne Spielerin, die bisher der die gesamte Vorbereitung mitgemacht haben, können hier ein Ausrufezeichen setzen.

Sind die Spielerinnen Vollprofi oder gehen sie noch zusätzlich zur Arbeit?

Rech: Alle Spielerinnen unserer 1. Mannschaft sind Profis. Unsere jungen Spielerinnen wie Gia Corley und Laura Donhauser gehen jedoch noch zur Schule, einige Spielerinnen besuchen nebenbei Fernstudiengänge um sich weiterzubilden. Es ist uns als Verein wichtig, dass die Spielerinnen auch einen Blick für die Karriere nach Karriere haben. Dabei versuchen wir sie auch zu unterstützen.

Das ist der FC Zürich

In der vergangenen Saison wurden die Züricherinnen mit nur einer Niederlage und einem Unentschieden souverän Meister. Wie bereits 2018 haben sie auch 2019 das Double geholt. Wie bei den Bayern steht ein größerer Umbruch an. 6 Spielerinnen haben den Verein verlassen, darunter auch Caroline Abbé, die 2017 von den FC Bayern Frauen kam, und eine große Stütze war. Mit Ivan Dal Santo bekommen die Frauen auch einen neuen Trainer.

Weitere Infos zum Spiel

Anpfiff im Arnacher Xare-Miller-Stadion am Samstag, 20. Juli, ist um 14 Uhr. Karten gibt es an der Tageskasse am Stadioneingang, der Eintritt kostet drei Euro, beziehungsweise ermäßigt zwei Euro. Möglich gemacht haben dieses sportliche Highlight unter anderem die drei Hauptsponsoren cuty-Map, Truschwende4 und Autohaus Seitz. Den Spielball stiftet der Club Alcazar und das Physiotherapiezentrum Brugg 10

E-Jugend siegt beim Sommer Cup des SV Oberzell

Am Samstag siegten unsere Jungs der E-Jugend beim Sommerturnier des SV Oberzell. Die Arnacher gewannen die Gruppenphase ungeschlagen gegen SV Oberzell II, TSV Eschach I, JSG Vogt/ Karsee und den SV Horgenzell. Im Halbfinale setzten sie sich dann mit einem 3:1 gegen den VFB Friedrichshafen durch. Im Finale standen sie dann den körperlich größeren Spielern des SV Kressbronn gegenüber. Trotzdem gewannen sie in einem grandiosen Spiel mit 2:0 – herzliche Gratulation!

Dabei spielten für den SV Arnach: Anton Baumann, Lenny Behnisch, Lewin Feirle, Jani Heise (Torwart), Jonah May, Luve Nzougani, Daniel Maier, Emil Mayer, Eliah Riedle, Laurin Schöllhorn und Leander Erne.

Frauenfußball: Der FC Bayern kommt nach Arnach

Nur noch knapp eine Woche, dann kommt der FC Bayern nach Arnach. Und zwar die Frauenmannschaft, die am kommenden Samstag, 20 Juli, im Arnacher Xare-Miller-Stadion ein Vorbereitungsspiel gegen den Schweizer Top-Club FC Zürich bestreiten wird. Los geht es um 14 Uhr.

München, Arnach, Toulouse, London – so lauten die Stationen der Sommervorbereitung der FCB-Frauen, die am 1. Juli startet. Veranstalter des Spiels im Arnacher Xare-Miller-Stadion ist der SV Arnach. Gegner der FCB-Frauen dort ist mit dem FC Zürich ebenfalls ein Schwergewicht des europäischen Frauenfußballs. In der vergangenen Saison wurden die Züricherinnen mit nur einer Niederlage und einem Unentschieden souverän Meister. Wie bereits 2018 haben sie auch 2019 das Schweizer Double geholt.

Auf welch hohem Niveau sich der Frauenfußball aktuell bewegt, sah man an den Spielen der FIFA Frauen Weltmeisterschaft. Karten gibt es vor dem Spiel am Stadioneingang für drei Euro (Erwachsene), beziehungsweise zwei Euro (ermäßigt). Selbstverständlich gibt es im Xare-Miller-Stadion auch eine Bewirtung.

Carina Wenninger vom FCB und Patricia Willi vom FCZ beim letztjährigen Aufeinandertreffen der beiden Teams im europäischen Wettbewerb.

Verena und Frank haben sich getraut

Verena und Frank „Bodo“ Bodenmüller haben sich am 08. Juni 2019 das Ja-Wort gegeben. Einige Spieler der ersten und zweiten Mannschaft hatten es sich nicht nehmen lassen, dem Brautpaar beim Gang aus der Kirche Spalier zu stehen. Die Trikots konnten die Spieler direkt anbehalten, denn am selben Tag fand ebenso der letzte Spieltag der Saison statt. Zu Gast war die SGM Herlazhofen/Friesenhofen. Die zweite Mannschaft, in der sonst auch Bodo aktiv ist, holte immerhin einen Punkt im letzten Spiel. 

Die Abteilung Fußball und besonders die Jungs der Aktiven wünschen euch, Verena und Frank, alles erdenklich Gute für die gemeinsame Zukunft. 

 

28. Elfmeterturnier in Arnach

In diesem Jahr wird in Arnach das 28. Elfmeterturnier durchgeführt. Das Turnier findet am Sonntag, dem 30. Juni 2019 ab 11 Uhr auf dem Sportgelände in Arnach statt.

Egal ob Profi oder Hobbykicker, alle können mitmachen. Weitere Infos und Anmeldung HIER.